Seminar mit Kieron Johnson

„Such brilliant, mad, obsessive thinking that has created spectacular effects. You are a true one off. Keep up the brilliant work!“ – Andy Nyman

„A polar vortex has hit the magic world.“ – Wayne Dobson

„Kieron is a genius.“ – Fay Presto

„There‘s close up magic, stage magic, and then there is Kieron‘s magic. His unassuming childlike persona just sets you up to blow you away with his ingenious magic and incredible methods. He caught my attention when I first set eyes on
him. I am proud of him from person to magic.“ – Your fan, Rocco

Um was geht es im Seminar?
Der Titel dieses Seminars lautet „Kieron Johnson: Zauberkunst für Verrückte“. Was genau passieren wird, ist unmöglich vorherzusagen. Sie lernen Kunststücke mit Pyropapier, Süßigkeiten, Getränkedosen, Eis, Münzen, dem eigenen Körper,
Ärmeln, Spielkarten, Besteck, Hitze, Blumen, Schokoriegeln, Eiern, Stiften, Visitenkarten und einem Strichmännchen. Es handelt sich bei diesem Seminar nicht um eine Händlerdemonstration: Kieron erklärt für jedes Kunststück im Detail wie
es funktioniert und wie Sie die benötigten Requisiten selbst herstellen können.
Kieron gehört zu den Menschen die große Mengen Wasser schlucken und wieder ausspeien sowie geschluckte Gegenstände wieder hervorbringen können (also ein „Hochwürger“). Er erklärt u.a. wie man eine gezeichnete Münze oder Spielkarte in einem Eisblock erscheinen lässt (Methode für den Close-up-Einsatz), wie Bob das Strichmännchen als menschliche Kanonenkugel eine Spielkarte findet und wie Sie mit Rauch zaubern können.

Wer ist Kieron?
Der Name Kieron Johnson tauchte in der Zauberszene zuerst mit dem von ihm vermarkteten Kunststück „To the Max“ auf. Dabei erscheint ein Eisblock in den Händen der Zuschauer. Danach folgten seine hochgelobte DVD “Chaotic”, Karte
in Eisblock (“Remaxed Iceolation“) und der sehr schräge Effekt „Too Hot to Handle“. Seine Kunststücke wurden wieder holt zum besten Trick des Jahres gewählt.
Kieron arbeitete als Hauszauberer in Englands einziger Zauberbar, zeigte sein Seminar weltweit auf den verschiedensten Kongressen und beriet einige erfolgreiche TV-Formate. Für Kieron und seine Kunststücke gibt es keine Limits. Seine
Zauberkunst ist inspiriert von Rocco Silano und Max Malini und das Seminar absolut sehenswert!

Magic Slam

Am Montag, den 19. März 2018, veranstalten wir unseren 2. Magic Slam, der Wettkampf der Zauberer im OZ Frankfurt. Die Teilnehmer an diesem Abend sollten das anwesende Publikum begeistern, welches anschließend entscheidet, wem Ruhm, Ehre und der Preis gebührt. Die Teilnehmerzahl wollen wir auf sechs beschränken. Die Wahl Eurer Disziplin überlassen wir Eurer Entscheidung, eine Vorführungsdauer von 10 Minuten wäre optimal. Wer Musikeinspielung benötigt, sendet diese bitte im Format MP3 per E-Mail an fleckenstein@zauberblatt.de Nach jeder Performance wird abgestimmt. Aber nicht vergessen: Es geht vor allem um Spaß und nicht um Wettbewerbsgedanken. Are your ready? Dann zeigt uns, was ein richtiger Magic Slam ist!

Mentalmagie

Mentalmagie wirkt auf das Publikum so faszinierend, dass es anscheinend über die paranormale Fähigkeiten des Vorführenden glaubt. Diese Tatsache unterscheidet einen Mentalisten von einem Zauberkünstler, der mit ästhetischen Inszenierungen scheinbar Unmögliches umzusetzen vermag.

Nicht selten stellen sich Metalmagier als Hellseher dar, die von der Bühne aus unmögliche Informationen einzelner, gezielt ausgewählter Besucher sehen können. Grundsätzliche lässt sich zwischen dem Magier und dem Mentalmagier die Unterscheidung treffen, dass der Magier das Auge des Zuschauers täuscht, während der Mentalmagier paranormale Phänomene geschickt inszeniert und somit scheinbar die geheimsten Gedanken seiner Zuschauer liest.

Von Annemann, Stanley Jaks, Punx, Ted Lesley, David Berglas, Dunninger, Richard Osterlind bis Max Maven – sie alle waren und sind Meister unglaubliche Experimente: Die Hohe Schule der Mentalmagie. Aber auch unter Euch sind wahre Meister der Gehirnzauberei. Zeigt uns Eure Experimente und vielleicht erzählt Ihr uns auch etwas über Eure Erfahrungen mit dem Publikum, über unterschiedliche Stufen der Mentalmagie, ihre Geheimnisse oder die Auswahl der passenden Effekte?
Eines kann ich bereits jetzt in meinem Kristall lesen: Es wird ein faszinierender Abend werden!

Seminar mit Julian Button

In diesem vollgepackten Seminar geht es rund um Ihren Auftritt.
Wie verbessern Sie Ihr Programm? Wie steigern Sie Ihre Effekte? Wie verstärken Sie Ihre Performance? Wie denkt Ihr Publikum? Wie verbessern Sie Ihren Auftrittsort? Wie wird jedes Ihrer Kunststücke einzigartig? Wie machen Sie Ihren Auftritt noch besser? Und vieles mehr!

Was macht das Seminar so sehenswert?

Der Seminarleiter Julian Button ist kein Theoretiker, sondern er weiß wovon er spricht. Durch sein langjähriges und vielfältiges Berufsleben als Zauberer, ausgebildeter Musicaldarsteller und preisgekrönter Schattenspieler, gibt er Ihnen praktische Tipps und
Tricks mit an die Hand, die Sie sofort effektiv in Ihrem Programm ein- und umsetzen können.

Der Wahlhamburger dreht Werbung, ist Coach für Unternehmen, hält Schulungen und arbeitet als Lockvogel für unterschiedlichste TV-Formate, wie: „Wer wird Millionär“ oder „Stern TV“. Er war Hauptdarsteller bei Hape Kerkelings Musical „Kein Pardon“ in Düsseldorf und trat in der erfolgreichen Fernsehsendung „Le Plus Grand Cabaret du Monde“ in Paris als Schattenspieler auf. Er ist außerdem Handdouble für Jogi Löw und Tim Mälzer. Zuletzt sah man ihn im neuen Saturn TV-Spot als Magier.

Auch sein Spektrum als Zauberer ist breit gefächert. Seit seinem 18.Lebensjahr ist er Profizauberer, seit 1998 Mitglied des Magischen Zirkels von Deutschland. Julian Button gewann zahlreiche Preise als Kinderzauberer & in Allgemeiner Magie mit Musik und hatte ein dreimonatiges Engagement als Illusionist im Freizeitpark „Warner Brothers Movie World!“

Das zweistündige Seminar beinhaltet den Schwerpunkt „Zauberei für Kinder“, enthält aber zahlreiche Denkansätze, die für jeden Künstler, jeglicher Sparte, hilfreich sind.
Haben Sie Fragen zum Seminar oder an den Seminarleiter?
Dann senden Sie gerne eine Mail an: info@julian-button.com
Julian freut sich von Ihnen zu hören.
www.julian-button.com

Klassische Kartenkunststücke


Gerade in der Zauberkunst gilt die Devise “Less is more”.

Und gerade klassische Kartenkunststücke stellen einfach jeden Gang durch die chinesische Mauer, verschwundene Flugzeug und Eisenbahnwaggons in den Schatten. Einfach, weil sich in diesem Understatement am besten unter Beweis stellt, wie leicht sich das menschliche Auge täuschen lässt und wie viel Spaß man beim angestrengten Blick auf die Hände eines Kartenkünstlers und seiner Zauberei mit Spielkarten haben kann.

Von Hofzinser bis Roberto Giobbi, von Reinhard Rohnstein, Dai Vernon, Michael Ammar bis zu Juan Tamariz – sie alle bedienen und bedienten sich aus dem schier unerschöpflichen Füllhorn der klassischen Kartenkunst. Stefan wird uns an diesem Abend einige Routinen vorstellen. Aber auch Ihr seid herzlich eingeladen, einen klassischen Kartentrick vorzuführen. Falls Ihr bereit seid darf ich Euch bitten, Euer Kartenspiel zu mischen, um es dadurch in eine – na sagen wir ruhig – zufällige Reihenfolge zu bringen…“.

Jahres Hauptversammlung 2018

EINLADUNG

Liebe Mitglieder des OZ Frankfurt,

am Montag, den 15. Januar 2018, findet die alljährliche Mitgliederversammlung des
Ortszirkels Frankfurt am Main im Zirkellokal (MZvD-Geschäftsstelle, Offenbacher Landstraße 460, 60599 Frankfurt-Oberrad), statt.

Hiermit laden wir alle Ortszirkelmitglieder offiziell ein. Um rege Teilnahme wird gebeten.

Einzelheiten:
Datum: Montag, 15. Januar 2018
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Vorläufige Tagesordnung:
1) Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2) Tätigkeitsbericht des Vorstandes über das zurückliegende Jahr
3) Finanzbericht des Kassierers
4) Bericht der Kassenprüfer
5) Wahl zweier Kassenprüfer und eines Ersatzprüfers
6) Verschiedenes

Satzungsänderungsanträge müssen schriftlich bis 08.01.2018 beim Versammlungsleiter (per Adresse: Andreas Fleckenstein, Vordergasse 57a, 63110 Rodgau) eingehen, damit sie auf die offizielle Tagesordnung gelangen.

Alle „sonstigen Anträge“ können schriftlich oder mündlich (auch noch am Versammlungsabend) eingereicht werden.

gez. Der Vorstand
Andreas Fleckenstein (1. Vorsitzender), Stefan Sprenger (2. Vorsitzender),
Florian Schädlich (Kassierer), Dieter Daniel (Schriftführer), Heinz-Dieter Rado (Beirat),

Frohes Neues Jahr

Da der erste Montag in diesem Jahr auf den 1.1. fällt lassen wir das Treffen ausfallen, hoffen aber das alle gesund und munter ins Neue Jahr gekommen sind.

Verwalten und organisieren in der Zauberkunst

Die Frage, wie eine Fülle an Material im Zeitalter von EDV und Internet organisiert werden kann, stellen sich vielen Zauberkünstlern Tag für Tag aufs Neue. Kisten und Schränke voller Requisiten, verschiedene Shows, unfertige und fertige Dinge, Bücher und Filme analog und digital, da benötigt man schon das sprichwörtliche Riesengedächtnis.
Schwierigste Aufgabe dabei dürfte es aber dabei sein, sich vom „Schubladendenken“ oder besser dem Aktenordnerdenken endlich zu befreien. Frank Gilka hatte dazu einen Kommentar ins Netz eingestellt, wo er u. A. schreibt:
„… es gibt aber auch Programme, in der Fotos, Tondokumente, Videos, Weblinks, Texte und Dokumente abgelegt werden können. Virtuelle Gedächtnisse im Internet, die kreativ, strategisch und fokussiert unsere Arbeit strukturieren, helfen beim Verwalten, Organisieren und Wiederfinden bei allem, was zur Zauberkunst dazugehört…“
Alexander de Cova hatte ebenfalls dazu einen sehr interessanten Beitrag verfasst, einen „Crash-Kurs“, wie er selbst sagt, nichts für Profis, aber für Amateure, obwohl so mancher Profi auch davon profitieren könnte. Fazit: Die Magie braucht Verwaltung, Organisation und Ordnung. Denn auch hier gilt: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Weihnachtsfeier


Während dem üblichen und wichtigen Essen und Austausch untereinenader, gibt es dieses Jahr einen besonderen Unterhaltungspunkt, einen Poetry Slam!
Drei bis vier „Slammer“ tragen Ihre Gedichte vor und wir können den Gewinner mit Applaus bestimmen, bringt gerne alles mit was Lärm macht und gute Stimmung verbreitet.
Montag, 17. Dezember 2018
ab 19.00 Uhr
in der Lohrberg-Schänke,
Auf dem Lohr 9, 60389 Frankfurt

Anfahrt mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln siehe Link.
Vom Parkplatz zur Lohrberg-Schänke sind es 5 Gehminuten.
www.lohrberg-schaenke.de